Begleiteter bzw. beschützter Umgang

Mütterzentrum Fürth

Übersichtskarte

Gartenstr. 14
90762 Fürth

Beschreibung:

Begleiteter Umgang

Seit 1999 gibt es im Mütterzentrum Fürth ein vom Jugendamt Fürth und Familiengericht Fürth initiiertes Projekt, den "Begleiteten Umgang" nach Trennung und Scheidung.

Begleiteter Umgang (BU) bedeutet, dass während der Kontakte zwischen den Umgangsberechtigten und dem Kind/den Kindern eine "dritte, neutrale" Person anwesend ist.

BU ist immer als eine zeitlich begrenzte Hilfsmaßnahme (8-10 Termine) für betroffene Eltern aus Fürth (Stadt) und dem Landkreis Fürth zu verstehen. Ziel des BU ist es, die Eltern zu einer eigenverantwortlichen Umgangsregelung zu befähigen.

BU findet nur auf Vermittlung der zuständigen Jugendämter bzw. aufgrund eines Gerichtsbeschlusses des Familiengerichtes Fürth statt. Die betroffenen Eltern müssen sich persönlich im Mütterzentrum melden. Dort findet dann getrennt voneinander ein Erstgespräch statt. Dabei werden die genaueren Modalitäten des BU wie z. B. Schweigepflicht, Betreuungsvertrag und die genauen Termine besprochen.

Für den Begleiteten Umgang stehen dem Mütterzentrum zur Zeit vier pädagogische Fachkräfte zur Verfügung.

Zur Klärung der Kostenübernahme bitte vorab den Allgemeinen Sozialdienst (ASD) des Landkreises Fürth kontaktieren:

Ansprechpartnerin: Frau Bernlochner Tel.: 0911 97731865

Telefon

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.